Suntracer KNX-GPS light

KNX-Wetterstationen


Die KNX-Wetterstationen messen Temperatur, Windgeschwindigkeit und Helligkeit. Sie erkennen Niederschlag und empfangen das GPS-Signal für Zeit und Standort. Zusätzlich wird die genaue Position der Sonne (Azimut und Elevation) aus Standortkoordinaten und Zeitpunkt errechnet.
Alle Werte können zur Steuerung grenzwertabhängiger Schaltausgänge verwendet werden. Über UND-Logik-Gatter und ODER-Logik-Gatter lassen sich die Zustände verknüpfen. Im kompakten Gehäuse sind Sensorik, Auswerteelektronik und die Elektronik der Bus-Ankopplung untergebracht.

ACHTUNG
Die Sonnenstandsberechnung ist für den Bereich UTC -1...+3 optimiert. Das Gerät sollte darum nur in Europa eingesetzt werden. Für andere Zeitzonen verwenden Sie bitte die Wetterstation Suntracer KNX-GPS.

Modelle:

Nr. 3090 Suntracer KNX-GPS light 230 V AC mit Beschattungssteuerung für 5 Fassaden
Nr. 3094 Suntracer KNX-GPS light 20...32 V DC mit Beschattunssteuerung für 5 Fassaden


  • Suntracer KNX-GPS light 230 V AC (3090) Suntracer KNX-GPS light 230 V AC (3090)
  • Suntracer KNX-GPS light 12-40 V DC (12-28 V AC) (3094) Suntracer KNX-GPS light 12-40 V DC (12-28 V AC) (3094)
  • Helligkeit und Sonnenstand: Die aktuelle Lichtstärke wird durch einen Sensor gemessen. Zugleich errechnet die Wetterstation die Position der Sonne (Azimut und Elevation) aus Zeitpunkt und Standort
  • Beschattungssteuerung für 5 Fassaden
  • Windmessung: Die Windstärkemessung erfolgt elektronisch und somit geräuschlos und zuverlässig, auch bei Hagel, Schnee und Minustemperaturen. Auch Luftverwirbelungen und aufsteigende Winde im Bereich der Wetterstation werden erfasst
  • Niederschlagserkennung: Die Sensorfläche ist beheizt, so dass nur Tropfen und Flocken als Niederschlag erkannt werden, nicht aber Nebel oder Tau. Hört es auf zu regnen oder zu schneien, ist der Sensor schnell wieder trocken und die Niederschlagsmeldung endet
  • Temperaturmessung
  • Wochen- und Kalenderzeitschaltuhr: Uhrzeit und Datum erhält die Wetterstation vom integrierten GPS-Empfänger. Die Wochenzeitschaltuhr schaltet bis zu 4 unterschiedliche Zeiträume pro Tag. Mit der Kalenderzeitschaltuhr lassen sich zusätzlich 3 Zeiträume festlegen, in denen täglich bis zu 2 Ein-/Aus-Schaltungen erfolgen. Die Schaltausgänge können als Kommunikationsobjekte genutzt werden. Die Schaltzeiten werden per Parameter eingestellt
  • Grenzwerte für alle gemessenen und errechneten Werte,  einstellbar per Parameter oder über Kommunikationsobjekte
  • 8 UND- und 8 ODER-Logik-Gatter mit je 4 Eingängen. Als Eingänge für die Logik-Gatter können sämtliche Schalt-Ereignisse sowie 8 Logikeingänge in Form von Kommunikationsobjekten genutzt werden. Der Ausgang jedes Gatters kann wahlweise als 1 Bit oder 2 x 8 Bit konfiguriert werden
  • Konfiguration über die KNX-Software ETS
Gehäuse Kunststoff
Farbe Weiß / Transluzent
Montage Aufputz
Schutzgrad IP 44
Maße ca. 96 × 77 × 118 (B × H × T, mm)
Umgebungstemperatur Betrieb -30…+50°C, Lagerung -30…+70°C
Busstrom max. 8 mA
Datenausgabe KNX +/- Bussteckklemme
Kommunikationsobjekte 222
Heizung Regensensor ca. 1,2 W
Messbereich Wind 0…35 m/s
Messbereich Helligkeit 0…150.000 Lux
Messbereich Temperatur -40…+80°C

Suntracer KNX-GPS light 230 V AC (3090):

Gewicht ca. 240 g
Betriebsspannung230 V AC
Strommax. 20 mA, Restwelligkeit 10%

Suntracer KNX-GPS light 20...32 V DC (3094):

Gewicht ca. 170 g
Hilfsspannung 20...32 V DC
Hilfsstrom max. 185 mA bei 12 V DC,
max. 81 mA bei 24 V DC,
Restwelligkeit 10%