KNX S1R-B4 compact

Multifunktionaler Aktor, 4 Binäreingänge

 

  • Multifunktional für 1 Antrieb (Jalousieaktor, Rollladenaktor, Fensteraktor, Markisenaktor) oder 2 Geräte (Schaltaktor)
  • Mit Beschattungssteuerung/Sonnenschutzsteuerung
  • Eingänge für Vor-Ort-Taster
  • Kompaktes Design für Doseneinbau


Der Aktor KNX S1R-B4 compact mit integrierter Fassadensteuerung hat einen Multifunktions-Ausgang, an dem entweder ein Antrieb mit Auf/Ab-Steuerung (Jalousie, Markise, Rollladen, Fenster) oder zwei schaltbare Geräte (Ein/Aus bei Licht und Lüftung) angeschlossen werden. Durch die potenzialfreie Ausführung des Ausgangs können auch andere Systeme angesteuert werden, z. B. über den Handtastereingang eines Motorsteuergeräts.

Die Automatik kann extern oder intern vorgegeben werden. Intern stehen zahlreiche Möglichkeiten für Sperrungen, Verriegelungen (z. B. Master-Slave) und Prioritäts-Festlegungen (z. B. Manuell-Automatik) zur Verfügung. Szenen können gespeichert und über den Bus abgerufen werden (Szenensteuerung mit 16 Szenen pro Antrieb).

Für den Anschluss von Binärkontakten stehen 4 digitale Eingänge zur Verfügung. Hier können z. B. ein Nulllagesensor oder Taster angeschlossen werden.


  • Potenzialfreier Multifunktions-Ausgang für einen 230 V-Antrieb (Beschattung, Fenster) oder den Anschluss von zwei schaltbaren Geräten (Licht, Lüfter)
  • 4 Binäreingänge
  • Positionsrückmeldung (Fahrposition, bei Jalousien auch Lamellenposition)
  • Positionsspeicher (Fahrposition) über 1-Bit-Objekt (Speicherung und Abruf z. B. über Taster)
  • Parameter für die Berücksichtigung von Totzeiten von Antrieb und Mechanik
  • Steuerung durch interne oder externe Automatik
  • Integrierte Beschattungssteuerung mit Lamellennachführung nach Sonnenstand bei Jalousien
  • Szenensteuerung für Fahrposition mit 16 Szenen pro Antrieb (bei Jalousien auch Lamellenposition)
  • Gegenseitige Verriegelung zweier Antriebe mithilfe von Nulllagesensoren verhindert Kollisionen z. B. von Beschattung und Fenster (Master-Slave)
  • Sperrobjekte und Alarmmeldungen haben unterschiedliche Prioritäten, so dass Sicherheitsfunktionen immer Vorrang haben (z. B. Windsperre)
  • Einstellung der Priorität von manueller oder Automatiksteuerung über Zeit oder Kommunikationsobjekt
  • Kurzzeitbeschränkung (Fahrbefehl gesperrt) und 2 Fahrbeschränkungen

Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS 5.

Allgemein:

Gehäuse Kunststoff
Farbe Weiß
Montage Unterputz (Einbau in Elektronikdose)
Maße Ø ca. 53 mm, Tiefe ca. 24 mm
Gesamtgewicht ca. 40 g
Umgebungstemperatur -5...+45 °C
Umgebungsluftfeuchtigkeit 5...80% rF, nicht kondensierend
Lagertemperatur -30...+85 °C
Überspannungskategorie III
Verschmutzungsgrad 2

KNX-Bus:

Medium TP1-256
Konfigurationsmodus S-Mode
Gruppenadressen max. 254
Zuordnungen max. 254
Kommunikationsobjekte 156
Nennspannung 30 V DC SELV
Stromaufnahme Relais nicht angezogen: 12 mA
beide Relais angezogen: 25 mA
Anschluss (Steckklemme) KNX
Leiterdurchmesser Steckklemmen 0,6…0,8 mm² s
Abisolierlänge 5 mm
Dauer nach Busspannungswiederkehr bis Daten empfangen werden ca. 5 s

Binäreingänge:

Anzahl 4
Typ Kontakte
Ausführung (SELV) liegen auf KNX Potenzial
Steckbare Anschlussleitung Länge ca. 30 cm
Steckbare Anschlussleitung Aderendhülsen 0,14 mm², 8 mm
Maximale Leitungslänge 10 m
Kontaktspannung ca. 5 V
Kontaktstrom ca. 1 mA
Anschluss Anschlussleitung steckbar

Potenzialfreie Ausgänge:

Anzahl 2
Schraubklemmen für 0,5...2,5 mm²
Schließer-Kontakt μ (< 1,2 mm)
Konfiguration für einen Antrieb (Auf/Ab) oder als 2× Einzelkontakte
Bemessungsspannung 250 V AC
Schaltstrom (ohmisch) max. 4 A
Summenstrom (gesichert mit integrierter T4A/250 V-Sicherung) max. 4 A
Motor max. 600 VA
LEDi (SBL) Lampen je Kontakt max. 15 W
Leuchtstofflampen/CFL/LED (EVG) je Kontakt max. 36 W