KNX S1E-BA4-UP PS

KNX-Aktor, 1 Antrieb, 4 Eing., 24 V DC-Netzgerät

Nachfolger für Nr. 70205 KNX S1E-B4-UP PS

Mit dem Aktor KNX S1E-BA4-UP PS mit integrierter Fassadensteuerung wird der 24 V DC-Motor einer Jalousie, einer Markise, eines Rollladens oder Fensters angesteuert. Der elektronische Ausgang mit Polwendung schaltet geräuschlos. Ein internes Netzteil wandelt 230 V AC Netzspannung in 24 V DC für die Versorgung des Antriebs (maximal 500 mA).

Die Automatik für die Antriebssteuerung kann extern oder intern vorgegeben werden. Intern stehen zahlreiche Möglichkeiten für Sperrungen, Verriegelungen (z. B. Master-Slave) und Prioritäts-Festlegungen (z. B. Manuell-Automatik) zur Verfügung. Szenen können gespeichert und über den Bus abgerufen werden (Szenensteuerung mit 16 Szenen pro Antrieb).

Der KNX S1E-BA4-UP PS verfügt über vier Eingänge, die als Binär-Eingänge (Taster, Alarmmeldungen usw.) oder als Analog-Eingänge für Temperatursensoren T-NTC verwendet werden.


KNX S1E-BA4-UP PS
  • Elektronischer (Halbleiter) 24 V DC-Ausgang mit Polwendung für einen Antrieb (Beschattung, Fenster)
  • Integriertes Netzteil wandelt 230 V AC Netzspannung in 24 V DC für die Versorgung des Antriebs (maximal 500 mA)
  • 4 Eingänge für Binärkontakt oder Temperatursensor
  • Automatische Laufzeitmessung der Antriebe zur Positionierung (inkl. Störmeldeobjekt)
  • Positionsrückmeldung (Fahrposition, bei Jalousien auch Lamellenposition)
  • Positionsspeicher (Fahrposition) über 1-Bit-Objekt (Speicherung und Abruf z. B. über Taster)
  • Parameter für die Berücksichtigung von Totzeiten von Antrieb und Mechanik
  • Steuerung durch interne oder externe Automatik
  • Integrierte Beschattungssteuerung mit Lamellennachführung nach Sonnenstand bei Jalousien
  • Szenensteuerung für Fahrposition mit 16 Szenen pro Antrieb (bei Jalousien auch Lamellenposition)
  • Gegenseitige Verriegelung zweier Antriebe mithilfe von Nulllagesensoren verhindert Kollisionen z. B. von Beschattung und Fenster (Master–Slave)
  • Sperrobjekte und Alarmmeldungen haben unterschiedliche Prioritäten, so dass Sicherheitsfunktionen immer Vorrang haben (z. B. Windsperre)
  • Einstellung der Priorität von manueller oder Automatiksteuerung über Zeit oder Kommunikationsobjekt
  • 4 Temperatur-Schaltausgänge im Applikationsprogramm mit einstellbaren Grenzwerten (Vorgabe per Parameter oder Kommunikationsobjekt)
  • Kurzzeitbeschränkung (Fahrbefehl gesperrt) und 2 Fahrbeschränkungen
  • Die Konfiguration erfolgt mit der KNX-Software ETS 5
Gehäuse Kunststoff
Farbe Weiß
Montage Unterputz (in Gerätedose Ø 60 mm, 60 mm tief)
Schutzart IP 20
Maße ca. 50 x 50 x 52 (B × H × T, mm)
Gewicht ca. 80 g
Umgebungstemperatur Betrieb -20...+50°C, Lagerung -30...+85°C
Umgebungsluftfeuchtigkeit 5...80% rF, nicht kondensierend
Betriebsspannung 230 V AC, 50 Hz
Strom am Bus 10 mA
Leistungsaufnahme Standby: ca. 0,3 W (1,6 VA)
Ausgang 1 × Ausgang 24 V DC mit Polwendung
für Antrieb Auf/Ab (+/-/Motor).
Belastbarkeit:
bei 500 mA bis 60 Sek. Motorfahrzeit
bei 400 mA bis 150 Sek. Motorfahrzeit
bei 300 mA bis 320 Sek. Motorfahrzeit
Eingänge 4× Analog/Digital, max. Leitungslänge 10 m.
Einstellbereich Temperatursensor T-NTC an Eingang -30°C...+80°C
Datenausgabe KNX +/- Bussteckklemme
Kommunikationsobjekte 184