Projektbeispiele Corlo Touch KNX

Projektbeispiele für Corlo Touch KNX (5 in)

ETS-Projektdateien mit Beispieleinstellungen herunterladen

Das KNX-Display Corlo Touch bietet viele Möglichkeiten, die Bildschirmseiten an die Projektbedingungen und an persönliche Bedürfnisse anzupassen. Einige Darstellungsmöglichkeiten zeigen wir Ihnen hier.

Mit den bereitgestellten Beispieldateien können Integratoren die Einstellungen am Corlo Touch KNX leicht nachvollziehen und auf ihr Projekt übertragen.

Laden Sie dazu die Projektdatei herunter und importieren Sie diese in die ETS. Schauen Sie sich an, wie die Beispielgeräte konfiguriert wurden. Testen Sie die Darstellung, indem Sie das Projekt auf ein Corlo Touch überspielen. Kopieren Sie dann die Teile, die für Ihr Projekt passen und ändern Sie sie nach Belieben ab.

Infotexte zu den Beispielen als PDF

01 Anzeigeseite mit Sprachauswahl

Projektbeispiel (knxproj)


Die Flaggen-Icons sind nicht in der internen Datenbank des Corlo Touch KNX vorhanden. Legen Sie die Icons auf Micro-SD-Karte ab und laden sie von dort.

Flaggen-Icons (png)

Anzeigeseite mit sechs Flächen zur Auswahl der Sprache.

In der Projektdatei ist ein Corlo Touch KNX im Raum "Musteraufbau" vorhanden. 

Für die Sprachauswahl-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 2" angepasst.

Über die Objekte "Seite 2 Fläche 1-6 – Eingang/Ausgang 16 Bit" wird die Systemsprache und die Sprache der editierbaren Texte (Texte auf den Anzeigeseiten) umgeschaltet. Diese Objekte sind mit den Objekten "Auswahl Sprache des Systems/der editierbaren Texte" verknüpft.

Objekt-Nummern der Flächen (Ausgang): 151, 155, 159, 163, 167, 171.
Objekt-Nummern der Sprachumschaltung (Eingang): 3, 4.

02 Anzeigeseite mit Sprachauswahl. Anzeige der Zeit, Bildschirmschoner mit Digitaluhr

Anzeigeseite mit sechs Flächen zur Auswahl der Sprache. Anzeige der aktuellen Uhrzeit und des Datums in der oberen Leiste. Bildschirmschoner mit Digitaluhr.

In der Projektdatei werden die Zeit-Daten von der Wetterstation Suntracer KNX sl übertragen, die im Raum "Aussenbereich" platziert ist. Ein Corlo Touch KNX ist im Raum "Musteraufbau" vorhanden.

Für die Sprachauswahl-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 2" angepasst (siehe Beispiel 01).

Für die Übertragung der Zeit wurden die Objekte "Datum" und "Uhrzeit", sowie "Datum und Uhrzeit Anfrage" der Wetterstation Suntracer KNX sl mit den entsprechenden Objekten des Corlo Touch KNX verknüpft. Sobald das Display Corlo die Daten empfängt, werden sie in der oberen Leiste angezeigt.

Objekt-Nummern Zeit Wetterstation: 26, 27, 28.
Objekt-Nummern Zeit Corlo: 8, 9, 10.

Der Bildschirmschoner wurde im Menü "Bildschirm" im Abschnitt "Bildschirmschoner verwenden" aktiviert und die Art (Uhr) festgelegt. Zudem wurde eingestellt, dass der Bildschirmschoner bei Annäherung an das Display abschaltet.

03 Anzeigeseiten mit Lichtschalter und mit Sprachumschaltung. Anzeige der Zeit, Bildschirmschoner

Anzeigeseite mit einer Fläche zum Schalten von Licht. Anzeigeseite mit sechs Flächen zur Auswahl der Sprache. Anzeige der aktuellen Uhrzeit und des Datums in der oberen Leiste.
Bildschirmschoner mit Digitaluhr.

Projektbeispiel Lichtschalter, Sprachumschaltung, Zeit, Bildschirmschoner (knxproj)

In der Projektdatei werden die Zeit-Daten von der Wetterstation Suntracer KNX sl übertragen, die im Raum "Sensoren-Aktoren" platziert ist. Dort ist auch der Aktor KNX S1R-B4-UP 230V für die Beleuchtung geladen. Ein Corlo Touch KNX ist im Raum "Musteraufbau" vorhanden.

Für die Sprachauswahl-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 2" angepasst (siehe Beispiel 01).

Für die Übertragung der Zeit wurden die Zeit-Objekte von Wetterstation und Corlo Touch KNX verknüpft (siehe Beispiel 02).

Der Bildschirmschoner wurde im ETS-Menübereich "Bildschirm" im Abschnitt "Bildschirmschoner verwenden" konfiguriert (siehe Beispiel 02).

Für die Lichtschalter-Seite wurde Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 1" angepasst. Der Aktor wurde auf "Schaltfunktion" gestellt und der Eingang 1 (Aktortaster) konfiguriert. Das Objekt "Seite 1 Fläche 1" des Corlo Touch ist mit dem Objekten "Kanal A1 - Schalten" des Aktors verknüpft. Zugleich wird das Aktor-Objekt "Kanal A1 - Rückmeldung" verwendet, um das Licht-Symbol am Corlo in AN oder AUS zu wechseln.

Objekt-Nummer Corlo: 101.
Objekt-Nummern Aktor: 110, 111.

04 Anzeigeseiten mit Sprachumschaltung und mit Wetterdaten. Anzeige der Zeit, Bildschirmschoner

Anzeigeseite mit sechs Flächen zur Anzeige von Wetterdaten. Anzeigeseite mit sechs Flächen zur Auswahl der Sprache. Anzeige der aktuellen Uhrzeit und des Datums in der oberen Leiste.
Bildschirmschoner mit Digitaluhr.

Projektbeispiel Sprachumschaltung, Wetter, Zeit, Bildschirmschoner (knxproj)

In der Projektdatei werden die Zeit- und Wetter-Daten von der Wetterstation Suntracer KNX sl übertragen, die im Raum "Sensoren-Aktoren" platziert ist. Ein Corlo Touch KNX ist im Raum "Musteraufbau" vorhanden. 

Für die Sprachauswahl-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 2" angepasst (siehe Beispiel 01).

Für die Übertragung der Zeit wurden die Zeit-Objekte von Wetterstation und Corlo Touch KNX verknüpft (siehe Beispiel 02).

Der Bildschirmschoner wurde im ETS-Menübereich "Bildschirm" im Abschnitt "Bildschirmschoner verwenden" konfiguriert (siehe Beispiel 02).

Für die Wetterdaten-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 10" angepasst. Über die Objekte "Seite 10 Fläche 1-6 – Eingang" des Corlo Touch sind mit den Objekten "Regen: Schaltausgang mit festen Verzögerungen" (Regen Ja/Nein), "Temp.Sensor: Messwert" (Außentemperatur), "Helligkeit Sensor Messwert" (Außenhelligkeit), "Wind Sensor: Messwert [m/s]" und "Wind Sensor: Messwert [Beaufort]" (Windgeschwindigkeit in m/s bzw. Beaufort, km/h wird aus m/s berechnet) der Wetterstation Suntracer KNX sl verknüpft.

Objekt-Nummern der Flächen Corlo (Eingang): 551, 555, 559, 563, 567, 571.
Objekt-Nummern der Wetterdaten Suntracer KNX sl (Ausgang): 35, 43, 95, 272, 273.

05 / 06 / 07 Anzeigeseiten zur Beschattungsbedienung, mit Sprachumschaltung und mit Wetterdaten. Interne Beschattungsautomatik. Anzeige der Zeit, Bildschirmschoner

Anzeigeseite mit Wippe und Flächen für 05 Markise bzw. 06 Rollladen bzw. 07 Jalousie. Jeweils passende interne Beschattungsautomatik.
Anzeigeseite mit sechs Flächen zur Auswahl der Sprache. Anzeigeseite mit sechs Flächen zur Anzeige von Wetterdaten. Anzeige der aktuellen Uhrzeit und des Datums in der oberen Leiste. Bildschirmschoner mit Digitaluhr.

Beispiel für Markise Sprachwechsel, Wetter, Bildschirmschoner (knxproj)

Beispiel für Rollladen, Sprachwechsel, Zeit, Bildschirmschoner (knxproj)

Beispiel für Jalousie, Sprachwechsel, Zeit, Bildschirmschoner (knxproj)

 

In der Projektdatei werden die Zeit- und Wetter-Daten von der Wetterstation Suntracer KNX sl übertragen, die im Raum "Sensoren-Aktoren" platziert ist. Dort ist auch der Aktor KNX S1R-B4-UP 230V für den Beschattungsantrieb geladen. Ein Corlo Touch KNX ist im Raum "Musteraufbau" vorhanden. 

Für die Sprachauswahl-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 2" angepasst (siehe Beispiel 01).

Für die Wetterdaten-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 10" angepasst und Wetterdaten-Objekte der Wetterstation Suntracer KNX sl mit den Flächen der Corlo-Anzeigeseite verknüpft (siehe Beispiel 04).

Für die Übertragung der Zeit wurden die Zeit-Objekte von Wetterstation und Corlo Touch KNX verknüpft (siehe Beispiel 02).

Der Bildschirmschoner wurde im ETS-Menübereich "Bildschirm" im Abschnitt "Bildschirmschoner verwenden" konfiguriert (siehe Beispiel 02).

Für die Markisen- bzw. Rollladen- bzw. Jalousie-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 1" angepasst. Die Fläche 2 "Einstellungen" wurde als Sprung ins Menü "Beschattungsautomatik" definiert. 
Der Aktor wurde auf "Markise" (bzw. "Rollladen" oder "Jalousie") gestellt und Eingang 1 und 2 (Aktortaster) konfiguriert. 

Die Objekte "Seite 1 Wippe 1..." des Corlo Touch sind mit den Objekten "Kanal A - Manuell Langzeit/Kurzzeit" und "Manuell Fahrposition" des Aktors verknüpft. Die Wippe erkennt dadurch lange und kurze Fahrbefehle und zeigt die Position und das passende Symbol an.
Das Objekt "Seite 1 Fläche 1" des Corlo ist mit dem Objekt "Auto1 Automatik Reset" verknüpft. Die Fläche zeigt dadurch die Betriebsart Manuell oder Automatik an und kann zur Modusumschaltung verwendet werden.
Das Objekt "Seite 1 Fläche 3" des Corlo ist mit dem Objekt "Auto1 Sperre" verknüpft. Mit der Taste kann dadurch die Automatik abgeschaltet (gesperrt) werden. Sicherheitsfunktionen wie Regen- oder Windalarm laufen auch bei gesperrter Automatik.
Das Objekt "Seite 1 Fläche 4" des Corlo ist mit dem Objekt "Auto1 Sicherheit" verknüpft. Die Fläche zeigt dadurch an, wenn die Beschattung wegen einer Sicherheitsfunktion (Regen-, Wind- oder Frostalarm) für die manuelle Bedienung gesperrt ist.

Objekt-Nummern der Wipppe/Flächen Corlo: 101, 109, 113, 133, 134, 135, 137.
Objekt-Nummern des Aktors: 11, 12, 13, 21, 23, 78, 90.
Objekt-Nummern Beschattungsautomatik Corlo: 611, 612, 613, 619, 620, 621, 622.

Zusätzlich wurde eine typische Beschattungsautomatik für eine Markise bzw. einer Rollladen oder eine Jalousie im ETS-Menübereich "Automatik" des Corlo Touch konfiguriert (Automatik 1). Der Automatikbereich des Aktors wurde auf "externe Automatik" gestellt, damit die Befehle des Corlo Touch KNX befolgt werden.

08 Anzeigeseiten zur Fensterbedienung, mit Sprachumschaltung und mit Wetterdaten. Interne Fensterautomatik. Anzeige der Zeit, Bildschirmschoner

Anzeigeseite mit Wippe und Flächen für Fenster, interne Fensterautomatik. 
Anzeigeseite mit sechs Flächen zur Auswahl der Sprache. Anzeigeseite mit sechs Flächen zur Anzeige von Wetterdaten. Anzeige der aktuellen Uhrzeit und des Datums in der oberen Leiste. Bildschirmschoner mit Digitaluhr.

Projektbeispiel Fenster, Sprachumschaltung, Wetter, Zeit, Bildschirmschoner (knxproj)

 

In der Projektdatei werden die Zeit- und Wetter-Daten von der Wetterstation Suntracer KNX sl übertragen, die im Raum "Sensoren-Aktoren" platziert ist. Dort ist auch der Aktor KNX S1R-B4-UP 230V für den Fensterantrieb geladen. Ein Corlo Touch KNX ist im Raum "Musteraufbau" vorhanden. 

Für die Sprachauswahl-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 2" angepasst (siehe Beispiel 01).

Für die Wetterdaten-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 10" angepasst und Wetterdaten-Objekte der Wetterstation Suntracer KNX sl mit den Flächen der Corlo-Anzeigeseite verknüpft (siehe Beispiel 04).

Für die Übertragung der Zeit wurden die Zeit-Objekte von Wetterstation und Corlo Touch KNX verknüpft (siehe Beispiel 02).

Der Bildschirmschoner wurde im ETS-Menübereich "Bildschirm" im Abschnitt "Bildschirmschoner verwenden" konfiguriert (siehe Beispiel 02).

Für die Fenster-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 1" angepasst. Die Fläche 2 "Einstellungen" wurde als Sprung ins Menü "Fensterlüftungsautomatik" definiert. 
Der Aktor wurde auf "Fenster" gestellt und Eingang 1 und 2 (Aktortaster) konfiguriert.

Die Objekte "Seite 1 Wippe 1..." des Corlo Touch sind mit den Objekten "Kanal A - Manuell Langzeit/Kurzzeit" und "Manuell Fahrposition" des Aktors verknüpft. Die Wippe erkennt dadurch lange und kurze Fahrbefehle und zeigt die Position und das passende Symbol an.
Das Objekt "Seite 1 Fläche 1" des Corlo ist mit dem Objekt "Auto1 Automatik Reset" verknüpft. Die Fläche zeigt dadurch die Betriebsart Manuell oder Automatik an und kann zur Modusumschaltung verwendet werden.
Das Objekt "Seite 1 Fläche 3" des Corlo ist mit dem Objekt "Auto1 Sperre" verknüpft. Mit der Taste kann dadurch die Automatik abgeschaltet (gesperrt) werden. Sicherheitsfunktionen wie Regen- oder Windalarm laufen auch bei gesperrter Automatik.
Das Objekt "Seite 1 Fläche 4" des Corlo ist mit dem Objekt "Auto1 Sicherheit" verknüpft. Die Fläche zeigt dadurch an, wenn das Fenster wegen einer Sicherheitsfunktion (Regen-, Wind- oder Frostalarm) für die manuelle Bedienung gesperrt ist.

Objekt-Nummern der Wipppe/Flächen Corlo: 101, 109, 113, 133, 134, 135, 137.
Objekt-Nummern des Aktors: 11, 12, 13, 21, 23, 78, 90.
Objekt-Nummern Fensterlüftungsautomatik Corlo: 611, 612, 613, 619, 623.

Zusätzlich wurde eine typische Fensterlüftungsautomatik im ETS-Menübereich "Automatik" des Corlo Touch konfiguriert (Automatik 1). Der Automatikbereich des Aktors wurde auf "externe Automatik" gestellt, damit die Befehle des Corlo Touch KNX befolgt werden.

09 Anzeigeseiten zur Temperaturregelung, mit Sprachumschaltung und mit Wetterdaten. Interne Temperaturregelung. Anzeige der Zeit, Bildschirmschoner

Anzeigeseite mit Drehrad und Flächen für Temperatureinstellung, interne 1-Stufen-Heizungsautomatik. 
Anzeigeseite mit sechs Flächen zur Auswahl der Sprache. Anzeigeseite mit sechs Flächen zur Anzeige von Wetterdaten. Anzeige der aktuellen Uhrzeit und des Datums in der oberen Leiste. Bildschirmschoner mit Digitaluhr.

Projektbeispiel Temperaturregelung, Sprachumschaltung, Wetter, Zeit, Bildschirmschoner (knxproj)

In der Projektdatei werden die Zeit- und Wetter-Daten von der Wetterstation Suntracer KNX sl übertragen, die im Raum "Sensoren-Aktoren" platziert ist. Dort ist auch der Aktor KNX K4 für die Heizungssteuerung geladen. Ein Corlo Touch KNX ist im Raum "Musteraufbau" vorhanden. 

Für die Sprachauswahl-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 2" angepasst (siehe Beispiel 01).

Für die Wetterdaten-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 10" angepasst und Wetterdaten-Objekte der Wetterstation Suntracer KNX sl mit den Flächen der Corlo-Anzeigeseite verknüpft (siehe Beispiel 04).

Für die Übertragung der Zeit wurden die Zeit-Objekte von Wetterstation und Corlo Touch KNX verknüpft (siehe Beispiel 02).

Der Bildschirmschoner wurde im ETS-Menübereich "Bildschirm" im Abschnitt "Bildschirmschoner verwenden" konfiguriert (siehe Beispiel 02).

Für die Temperaturregler-Seite wurden Einstellungen im ETS-Menübereich "Seite 1" angepasst. Die Fläche 2 "Einstellungen" wurde als Sprung ins Menü "Temperaturregler" (Betriebsartenumschaltung, Sollwerte und Anzeige der Stellgröße) definiert. 

Das Objekt "Seite 1 Drehregler" des Corlo Touch ist mit dem Objekt "Auto1 Temp. Basissollwertverschiebung 16 Bit" verknüpft. Mit dem Drehrad kann dadurch die Bassissolltemperatur und so die gewünschte Raumtemperatur angehoben oder abgesenkt werden. Der erlaubte Verschiebungsbereich wird in der Temperaturregelung (Automatik 1) vorgegeben. 
Das Objekt "Seite 1 Fläche 1" des Corlo ist mit dem Objekt "Automatik Innentemperatur Messwert" verknüpft. Die Fläche zeigt dadurch die aktuelle Raumtemperatur an.

Objekt-Nummern des Drehreglers/der Fläche Corlo: 101, 148, 601.
Objekt-Nummern des Aktors: 1.
Objekt-Nummern Temperaturregelungs-Automatik Corlo: 633.

Zusätzlich wurde eine typische Temperaturregelungs-Automatik für eine einstufige Heizung im ETS-Menübereich "Automatik" des Corlo Touch konfiguriert (Automatik 1). Kanal 1 des Aktors wurde auf "Steuerungsart: über Objekt (8 Bit PWM)" gestellt, damit die Befehle des Corlo Touch KNX befolgt werden.