KNX eTR wird zur Taster-Serie: Frisches Design für preisbewusste KNX-Bauvorhaben

KNX eTR wird zur Taster-Serie: Frisches Design für preisbewusste KNX-Bauvorhaben News vom 02.12.2020

Das Design des KNX eTR 101 bildet die Basis für die neue Serie KNX eTR. Das heißt, ein frisches Design, intuitiv und international nutzbar und ausgezeichnet mit dem iF Design Award 2020. Damit qualifiziert sich die Serie nicht nur für den privaten Wohnbau, sondern insbesondere auch für Büros, öffentlich genutzte Gebäude und Hotels mit KNX-Gebäudebus-System.

Während die Bedienoberfläche den Nutzer durch Einfachheit überzeugt, warten die KNX-Applikationen mit umfangreichen Einstellungen auf.

Die Formensprache der Serie KNX eTR passt zu aktuellen Einrichtungsstilen und die Echtglas-Oberfläche ist wertig, hygienisch und langlebig. Auch die Montage ist flexibel, denn sie kann über einer Dose oder direkt auf der Wand erfolgen. Somit wird die Serie KNX eTR vielen kleinen und großen Projekten gerecht.

KNX eTR 101, 201 und 202 messen die Temperatur vor Ort und regeln die Heizung und bei Bedarf auch die Kühlung. Der Sollwert wird über die Touchflächen + und – verstellt. Ein- und zweistufige Systeme können kontrolliert werden.
KNX eTR 201 und 202 haben zusätzlich Auf/Ab-Touch-Flächen für die Bedienung des Sonnenschutzes (auch für Fenster nutzbar).

Mit den Touch-Tastern KNX eTR M werden verschiedene Funktionen im KNX-Bussystem aufgerufen. Über LEDs in den Schaltflächen geben die Taster eine optische Rückmeldung. Funktionen und Rückmeldungen können dabei individuell in der ETS eingerichtet werden.
In den Tastern ist unsichtbar ein Raumtemperatursensor integriert, dessen Wert für Funktionen im KNX-System genutzt werden kann.

Die Glasoberfläche des Tasters KNX eTR Light/Sunblind ist mit Funktions-Icons bedruckt. Licht schalten oder dimmen, Sonnenschutz positionieren und die Raumtemperatur regeln werden so ganz intuitiv mit einem Taster zugänglich. Der Modus für die Bedienung von Jalousien, Rollläden, Markisen und Fenstern kann individuell konfiguriert werden, ebenso das Schalt- oder Dimmverhalten und die Temperaturregelung.