Heizungsregelung mit KNX – Beispiel Cala KNX T 101

Intuitive Raumtemperatur-Einstellung

mit Cala KNX T 101

Mit einer leuchtenden Temperaturanzeige und Touchflächen mit großen Symbolen „Plus“ und „Minus“ ist der Heizungsregler Cala KNX T 101 auf das Wesentliche reduziert. Ganz intuitiv lässt sich so die Raumtemperatur im mit KNX automatisierten Gebäude einstellen. Damit eröffnet sich ein weites Einsatzfeld für Cala KNX T 101, auch in von Besuchern und wechselnden Nutzern geprägten Gewerbegebäuden oder Hotels. Der kompakte Raumregler wird im Standard-Schalterrahmen installiert, wobei Cala für das deutsche 55 mm-System und den Schweizer 60 mm-Standard verfügbar ist. 

Die 7-Segment-Ziffern für die Temperaturdarstellung können Ist- und Solltemperatur anzeigen. Selbst verständlich kann das Leuchten auch automatisch abgeschaltet werden, zum Beispiel für die ungestörte Nachtruhe oder einfach aus Gründen der Energieeinsparung
Die aktuelle Raumtemperatur für die Regelung ermittelt ein integrierter Sensor. Der Temperaturregler für ein- und zweistufige Heiz- und Kühlsysteme bietet den vollen Umfang der HVAC-Steuerung für KNX und wird in der ETS eingestellt. Sollwerte für die Modi Komfort, Standby, Eco und Gebäudeschutz werden entweder einzeln vorgegeben oder als Abweichung von Komfort-Sollwert definiert. Die Regelung erfolgt wahlweise nach dem PI-Prinzip oder nach vorgegebenen Presets für verschiedene Anwendungen, z. B. für Fußbodenheizungen oder Gebläsekonvektoren.

Die Oberfläche von Cala KNX T 101 ist aus Glas und in den Farben Reinweiß und Tiefschwarz erhältlich, die sich mit vielen Schalterdesigns und Einrichtungsstilen kombinieren lassen. Die erweiterten Modelle des Heizungsreglers heißen Cala KNX T 201 bzw. 202 und haben zusätzliche Auf/Ab-Touchflächen für das Positionieren von Sonnenschutz bzw. Verdunkelung. Zudem können optisch passende KNX-Taster und KNX-Bedien-Displays aus der Serie Cala genutzt werden, um die Raumbedienung zu komplettieren.

Cala KNX T 101 im Shop

Cala KNX T 201 und 202 im Shop

Broschüre "Raum-Controller"