DALI-Lichtsysteme über KNX regeln

KNX-Lichtregler für DALI

Broadcast-Steuerung vereinfacht Wartung

Der Lichtregler KNX DALI L4 bc 16 A von Elsner Elektronik steuert vier DALI-Kanäle mit Broadcast-Befehl und kann jeden Kanal per Relais abschalten. Treppenlichtschaltung, Szenen und Farbsteuerung im RGB(W) und HSV-Farbraum sind nur einige Möglichkeiten des KNX-Aktors. 

zum Lichtregelungs-Aktor


Der Lichtregler KNX DALI L4 bc 16 A ist eine Kommunikationsschnittstelle zwischen dem Gebäudebus-Standard KNX und dem Lichtsteuerungs-Standard DALI. Der Aktor steuert auf vier Kanälen jeweils bis zu 64 DALI-Teilnehmer. Die Geräte eines Kanals erhalten einen Broadcast-Befehl, das heißt, sie werden alle gemeinsam gedimmt bzw. geschaltet. Diese Art der Steuerung ist besonders geeignet für Gebäude und Hallen, in denen Leuchten in Reihen oder Gruppen geschaltet werden, aber auch für einfach aufgebaute, überschaubare DALI-Systeme. In beiden Fällen erweist sich die Broadcast-Steuerung als vorteilhaft, da die Wartung defekter Leuchten ohne DALI-Kenntnisse durchgeführt werden kann. Einzelne Leuchten können nämlich ausgetauscht werden, ohne dass sie neu adressiert werden müssten.

Ein weiterer Pluspunkt des Lichtreglers ist die „Strom-AUS“-Funktion. Jeder Kanal hat ein eigenes Schaltrelais. Während es auf DALI-Ebene nur Standby gibt, bietet der KNX DALI L4 bc 16 A die Möglichkeit, einen Kanal komplett auszuschalten. Werden mehrere Kanäle gleichzeitig eingeschaltet, so verzögert der Lichtregler das Schalten um Sekundenbruchteile, was den Einschaltstrom für die DALI-Vorschaltgeräte begrenzt. Diese Verzögerungszeit ist einstellbar.

Lichtregler für den Einbau im Verteiler-Schrank:

Für die Systemeinrichtung praktisch sind die Taster und Kontroll-LEDs auf dem Reiheneinbaugerät. So kann jeder Kanal direkt geschaltet werden und der Relais-Status ist sichtbar.

Leuchten können vom KNX DALI L4 bc 16 A als Treppenlicht geschaltet werden, also mit Zeitschaltuhr und falls gewünscht auch mit Abschalt-Vorwarnung. Dann zeigt ein Blinken an, dass das Licht gleich ausgeht. Auch ein Nachtbetrieb lässt sich einstellen, bei dem der Kanal auf eine – sinnvollerweise reduzierte – Helligkeit wechselt. 
Für die Dimm-Helligkeit lässt sich pro Kanal eine eigene Kurve anlegen. Die Prozentzahl des KNX-Befehls kann dadurch an die verwendeten DALI-Leuchten angepasst werden, wobei 100%, 1% und zwei weitere Punkte definiert werden. Der Lichtregler berechnet die Kurve dazwischen entsprechend. 
Neben der Helligkeit lässt sich die Farbtemperatur steuern, auch „Tunable White“ genannt. Die Lichtfarbe kann im Farbraum RGB, RGBW oder HSV definiert werden.
Verschiedene Lichtstimmungen können in 8 Szenen gespeichert werden. Der KNX DALI L4 bc 16 A gibt den Status an das KNX-System zurück, sodass die Ausführung der Befehle überwacht werden kann und der aktuelle Zustand der Leuchten bekannt ist.